Unser Jahres Wanderausflug auf dem Herzog - Jäger - Pfad

Kurz nach zehn Uhr am frühen Morgen fanden sich am Sonntag, 21. Juli, die ersten Abenteurer am Parkplatz des Dojos ein. Gekommen sind dann doch einige, Mitglieder wie Familien, die sich auf die Fahrzeuge verteilt auf den Weg machten. Es war zunächst angenehm kühl und regenfrei. Kurzum, die perfekten Verhältnisse für unser Vorhaben.
Gemeinsam ging es zum Parkplatz Braunäcker zwischen Waldenbuch und Dettenhausen. Von dort starteten siebzehn Personen, ein Hund plus Handwagen mit zwei Kleinkindern auf dem Premiumwanderweg "Herzog-Jäger-Pfad" im Schönbuch.
Die ersten Schritte taten wir auf noch saftigem Boden, in frischer Luft, ruhiger Atmosphäre und den ersten Unterhaltungen. Dann weiter durch den Wald, zur Orchideen Wiese, engen Wegen, ein Stück entlang eines Flusses. So ist der Naturpark Schönbuch ein Garant für schöne und bleibende Eindrücke.
Auf etwas mehr als halber Strecke erreichten wir den Grillplatz an der Blockhütte.
Dort gab es dann die verdiente Pause mit Lagerfeuer, zunächst viel Rauch und anschließend leckerem Grillgut und mitgebrachten Proviant. Nach dem Essen mit aufgefrischter Energie, gab es einen weiteren Höhepunkt: Ein finnisches Spiel names Mölkky, mit hohem Spaßfaktor für alle, am meisten wohl für die überragende Gewinnerin, unsere Mara. Weiteres Bemühen brachte einen zweiten Platz zustande. Bei gleichbleibend hohem Fun- Faktor.
Auf dem Rückweg, es war inzwischen deutlich sonniger und wärmer geworden, ging es vorbei an Holzschnitzkunst, Holzinstrumenten, einer Abbaustelle für Stubensandstein, diversen Felsblöcken und obligatorisch natürlich: die Besichtigung eines Mammutbaumes. So erreichten wir einige Stunden später wieder unseren Ausgangspunkt.
Und zum Abschied in Waldenbuch, gings in die Eisdiele. Ist das als Abschluss noch zu toppen?
Wer nachschauen möchte, findet im Netz zum finnischen Mölkky, Regeln, Turniere, sogar aufgezeichnete Championships. Gute Infos und Bilder hat auch die Webpräsenz für den Herzog-Jäger-Pfad.
Dort hinterlegt sind auch Schautafeln mit vielfältigen Informationen. Wer es ganz genau braucht, kann sich auch auf einem bekannten Videoportal informieren. Mit dem mitgeführten Handwagen war es sogar für die beiden Kleinsten kein Problem mitzuhalten.
Am Ende meines Berichtes einen großen Dank für Planung und Probewandern und überhaupt für die mitgebrachte gute Laune, Energie und den gemeinsamen Spaß. Auch das ist Aikido!

                                                                                                                Bericht von Peter Lang