Endlich wieder ein Kinder/ Jugendlehrgang am Samstag, 9. Oktober bei uns im Dojo.

Nach einem Jahr Zwangspause war es nun endlich wieder soweit!
Der jährliche Kinder- und Jugendlehrgang der AUBW konnte am Samstag, den 9. Oktober 2021 bei der Aikido Gruppe des TSV Musberg wieder stattfinden. Bei schönem Wetter mit viel Sonnenschein haben sich 13 Kids und Jugendliche zusammen gefunden, um mit Trainer Tobias Hunecken, 3. Dan Aikido, und seinem Helfer Mario, fleißig Aikido zu üben. Viele Wurftechniken (Nage-waza) wurden geübt:
Shiho-nage aus Mune-tori, Aiki-Otoshi aus dem Angriff Yoko-kubi-shime, Koshi-Nage und Kaiten-Nage Uchi aus Yokomen-uchi. Ebenso Bodentechniken (Katame-waza): Kote-hineri aus Katate-Tori, ai-hanmi, Ude-osae – jedoch diesmal ohne Sabaki, direkt rein und abwerfen, anstatt ablegen. Zur Abwechslung gab es eine Technik, bei der man einem seitlichen Fußtritt ausweichen muss, um dann den Partner erst zu umarmen, bevor man ihn dann rückwärts fallen lässt. Zur Vorbereitung dieser Selbstverteidigungstechnik wurde die harte Fallschule rückwärts geübt.
Ein Spiel durfte auch nicht fehlen. Diesmal hatte jeder einen Reifen vor sich liegen, in dem verschiedene Dinge auf dem Boden lagen, (Seil, Verkehrshütchen, Bälle u.ä.) diese durfte man den Nachbarn entwenden, aber ohne sich erwischen zu lassen, ansonsten musste man es wieder zurückgeben. Aufmerksamkeit und Schnelligkeit waren gefragt. Es war sehr lustig anzusehen.
Nach dem Aufräumen der Matten und dem Umziehen, saßen alle noch gemeinsam im Dojo, tauschten Erlebnisse und Erfahrungen aus und zur Stärkung gab es Pizza und Kuchen.
Paul Depner aus der Aikido Gruppe

 

Und hier noch den Bericht von Marie und Nikolai aus der Jugendgruppe!
Nach langer Zeit, bedingt durch Corona, konnte endlich wieder ein Kinder- und Jugendlehrgang stattfinden, dieses Mal mit dem Club Aichtal. Für alle von uns, wie immer, eine große Bereicherung, verbunden mit viel Spaß und auch neuen Kontakten.
Dieser jährlich von uns ausgerichtete Lehrgang fand wie immer in unserem Dojo in Musberg statt. Das Training leitete Tobias Hunecken, 3.Dan Aikido, und sein mitgebrachter Uke Mario aus Aichtal. Es begann mit einem tollen Aufwärmtraining und mit einigen neuen und unbekannten Elementen. Spiel und Spaß durften natürlich auch nicht fehlen, sowie einige grundlegende Techniken und Vorbereitungen, die im Laufe des Trainings auch gebraucht wurden. Daraufhin erfolgte dann das überaus wichtige Einrollen mit einer neuen Kombination aller drei Fallschulen.
Im eigentlichen Training kamen sogar Techniken dazu, welche vom traditionellen Aikido kräftig abweichten. Der Angriff war ein Taekwondo Kick zum Bauch, namens Paltung- Chagi. Natürlich wurde uns auch bei diesem, in der Prüfungsordnung nicht aufgeführter Angriff, eine Möglichkeiten gezeigt, damit man sich auch verteidigen konnte. Es folgten viele abwechslungsreiche Techniken, die in den meisten Fällen auch bekannt waren. Jedoch gab es meist eine etwas abweichende Herangehensweise und auch besondere Schwerpunkte auf andere Details, als in unserem Training.
Besonders gut gefiel unseren zuschauenden Jugendtrainern die Erklärung von Tobias für die Weißgurte: Shiho - Nage aus Mune - tori.
Eine angedeutete Ohrfeige sollte ihnen die Richtung zeigen, in die sie ausweichen müssen. Klasse Idee und eine Eselsbrücke, die wir in Zukunft auf jeden Fall beibehalten werden. Auch für die höheren Gürtelgrade gab es einige Techniken, wie Kote - hineri oder Koshi - Nage aus diversen Angriffen, die sie ordentlich forderten.
Zwischendurch fanden wieder einige lustige Spiele statt, um uns alle etwas aufzulockern. Das Training von Tobias enthielt ebenso viel Spiel und Spaß wie neues Wissen und sehr interessante Ansätze für jeden Gurt von Weiß bis Blau.
Nach Abräumen der Matten gab es sehr leckere Pizzen, Kaffee, Kuchen und für alle Getränke. Im Namen der Kinder und Jugendlichen bedanken wir uns bei unseren Kinder und Jugendtrainern und unseren Meistern, sowie bei Tobias und Mario für den lehrreichen und tollen Lehrgang.

Nach oben